Startseite

17.09.2021 – Neuregelung der Quarantäne in schulischen Gemeinschaftseinrichtungen

 

Liebe Eltern,

 

laut der Mitteilung des MSB vom 09. September 2021 (https://www.schulministerium.nrw/09092021-neuregelung-der-quarantaene-schulen-und-erweiterte-testung) gelten folgende Neuregelungen für weiterführende Schulen:

 

Quarantäne nur für unmittelbar infizierte Kinder

· Die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern ist ab sofort grundsätzlich auf die nachweislich infizierte Person (PCR-Test bestätigt) zu beschränken.

· Die Quarantäne von einzelnen Kontaktpersonen oder ganzen Kurs- oder Klassenverbänden wird nur noch in ganz besonderen und sehr eng definierten Ausnahmefällen erfolgen.

 

„Freitestungen“ von Kontaktpersonen

· Sollte ausnahmsweise doch eine Quarantäne von Kontaktpersonen angeordnet werden, ist diese auf so wenige Schülerinnen und Schüler wie möglich zu beschränken.

· Die Quarantäne dieser Kinder und Jugendlichen kann durch einen negativen PCR-Test/POC-Test vorzeitig, frühestens nach fünf Tagen, beendet werden.

· Dazu stehen den Kindern und Jugendlichen in der Stadt Hamm drei verschiedene Alternativen zur Verfügung, die Sie unter folgendem Link nachlesen können: https://www.hamm.de/aktuelles/freitestung-fuer-kontaktpersonen-moeglich

 

Drei Testungen pro Woche

· Aufgrund der neuen Vorgaben muss eine zusätzliche wöchentliche Testung (Antigen-Selbsttests) stattfinden.

· Ab Montag, 20. September 2021 sind die Testungen grundsätzlich Montag, Mittwoch und Freitag durchzuführen – weiterhin sind vollständig geimpfte und genesene Personen davon ausgenommen.

 

Viele Grüße

T. Schmalholz

 

 

 

24.08.2021

 

Liebe Eltern,

 

der Corona-Schulstart in das neue Schuljahr in Präsenz ist erfolgt. Die neu veröffentlichte Coronaschutzverordnung und Coronabetreuungsverordnung lässt uns hoffen, dass der Unterricht trotz steigender Inzidenzen nicht mehr einfach zu Wechselunterricht oder Schulschließungen mit Distanzunterricht führen wird. Hier erfahren Sie, ergänzend zu den bereits benannten Regelungen in der Homepageveröffentlichung vom 12.08.21, die Neuerungen in Kürze zusammengefasst. Ausführlich können Sie die Veröffentlichung des MSB über den folgenden Link nachlesen: https://www.schulministerium.nrw/17082021-ergaenzende-informationen-zum-schuljahresbeginn-20212022-corona-zeiten

 

 „3G“-System anstatt Inzidenzwerte:

Das bedeutet konkret: Für alle Besuche in der Schule und für alle schulischen Veranstaltungen gilt, dass man entweder geimpft, von der Krankheit genesen oder getestet sein muss. Diese Bestimmung gilt auch für die anstehenden Klassenpflegschaftssitzungen.

 

Eingeschränkte Quarantäneregeln:

Bei einem bestätigten Coronafall einer Schülerin/ eines Schülers sollen in der Regel nur noch die unmittelbaren Sitznachbarn (davor, dahinter, links, rechts) sowie Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal, die in engem Kontakt standen, als „enge Kontaktpersonen“ gelten und vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden müssen. Diese Personen haben sich auf Anordnung des Gesundheitsamts vorerst in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben. Außerdem sollen geimpfte symptomlose Kontaktpersonen, soweit es die entsprechenden aktuellen Empfehlungen des RKI vorsehen, von diesen Quarantäneregelungen ausgenommen sein. 

 

Neue Coronaschutzverordnung: Testnachweis für Kinder und Jugendliche

Die 2x wöchentlichen Testungen (Antigen-Selbsttests) in der Schule bleiben bestehen. Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ebenfalls ausgenommen. Den Ablauf zum Vorzeigen eines solchen Nachweises an unserer Schule haben die Klassenleitungen Ihrem Kind mitgeteilt.

Grundsätzlich kann die Schule weiterhin nach den negativen Selbsttests entsprechende Testbescheinigungen ausstellen. Da aber die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen an den verbindlichen Schultestungen teilnehmen, gelten sie bis zum Alter von 15 Jahren laut Land NRW bis auf Weiteres auch in ihrer Freizeit automatisch als getestete Personen. Sie müssen also keinen negativen Corona-Test vorzeigen, evtl. müssen sie ihr Alter nachweisen.

Jugendliche ab 16 Jahren benötigen, falls sie kein Impf- oder Genesungszertifikat vorlegen können, eine Testbescheinigung (nicht älter als 48h), die sie sich bspw. im Anschluss an jede Schultestung von der jeweiligen Fachlehrkraft ausstellen lassen können.


 

Impfempfehlung der STIKO für 12-17jährige Jugendliche

Die Ständige Impfkommission hat ihre Empfehlung auch auf 12-17jährige Jugendliche ausgedehnt. Daher gibt es nun ein entsprechendes Impfangebot in allen Impfzentren. Über diese Möglichkeit der Impfung für Kinder ab 12 Jahren im örtlichen Impfzentrum und im Impfbus in Hamm können Sie, liebe Eltern, unter folgendem Link näher nachlesen: https://www.hamm.de/impfzentrum

 

 

An dieser Stelle wünschen wir unseren neuen 5. Klässlern ein herzliches Willkommen an der Marienschule und allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr.

 

Viele Grüße

T. Schmalholz

 

 

06.07.2021

 

Ich bitte um Beachtung:

 

Sekretariatszeiten ab dem 05.07.21 bis 16.07.21 sowie ab dem 09.08.21 von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

 

ich bedanke mich bei Euch und Ihnen für die Zusammenarbeit auch in diesem schwierigem Jahr.

 

Nach 18 Jahren verlasse ich die Schule und bin stolz, als Schulleiter der Marienschule in den ganzen Jahren Teil einer tollen Schulgemeinschaft von Kindern und Jugendlichen, Lehrerinnen und Lehrern wie auch Eltern gewesen zu sein.

 

Danke für die vielen netten Worte und Gesten zu meiner Verabschiedung – ich wünsche Euch und Ihnen Gottes Segen!

 

Viele Grüße

W. Vonstein

 

 

 

Franziskanerstr. 1
59065 Hamm
Tel.: 02381 - 24193                                                     Erste "Faire" Schule im
Fax: 02381 - 13921                                                       Erzbistum Paderborn
sekretariat@marienschule-hamm.de

 

 Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag - Freitag 7.00 Uhr - 13.30 Uhr                    


und in den Nachrichten:

Abschlussklassen 2021
Verabschiedung Herr Backens
Kein Praktikum? Dann eben...
Hammer Tafel
Partnerschaftsprojekt in Brasilien
#beimir
fit4future
Aktuelles aus Planalto - Dankbrief
Weihnachtspakete für die Hammer Tafel
Israel
Fahrt nach Lüttich
Martinsaktion
Landtag Düsseldorf
Nachbereitungstag
Berufswahlprogramm
Berufsorientierungstraining
Westfalensieger der Leichtathleten
Delf-Diplom 2019
Lesehammer 2019
Berfusinformationsabend
Hamm´s schnellste Schule 
Rathaus Hamm
Nacht der Lichter
SV - Fahrt
Auszeichnung zur Fairtrade School


                                                                                                                                                        BITTE BEACHTEN!

Informationen und Mitteilungen der Marienschule

Unterrichtszeiten zur neuen Stundentaktung

MensaMax - Neue Software für die Schulmensa

Elternbrief "Smartwatch" 2017/2018 + Pressemitteilung "Smartwatch"

Anspruchsvoraussetzungen für die Übernahme von Schülerfahrkosten

Gottesdienstplan 21/22 1. Halbjahr

Terminplan 20/21 1. Halbjahr

 

Weitere Termine

- -

 

Flyer der Marienschule
Flyer zum Schulpastoral



Übergang zur Marienschule
Aufnahmekriterien und Termine
mehr...

Hauptabteilung Schule und Erziehung

Informationen der Hauptabteilung Schule und Erziehung des Erzbistums Paderborn - Thema: Sexueller Missbrauch - Präventionsordnung
mehr...

Schulpastoral

Das Leitbild der Marienrealschule ist die Grundlage der Schulpastoral.
mehr...

SV
Schüler/innen engagieren sich

Das Schülersprecher-Team 2021/22
mehr...

BWSV und Berufspraktikum

Berufswahl und Schullaufbahn Vorbereitung / Berufspraktikum
mehr...

Neue Angebote

Neue Angebote nach dem Unterricht in Kooperation mit dem BDKJ
mehr...

Kooperationspartner

Kooperation mit den Stadtwerken Hamm, der Stadt Hamm und der AOK
mehr...

Schulpartnerschaft

mit der Partnerschule in Kartuzy
mehr...

Geschichte unserer Schule

mehr...

Entlassjahrgänge

mehr...